Kryoli­polyse

Viele Menschen haben mit kleineren Fettpöls­terchen zu kämpfen, die sie trotz Diät und Sport nicht loswerden. Ein etabliertes Verfahren zur opera­ti­ons­losen Behandlung von übermä­ßigen Fettpolstern ist die lokale Appli­kation von Kälte (Kryoli­polyse). Die idealen Patienten für die Kryoli­polyse sind gesunde Menschen, deren Figur­pro­bleme sich auf lokale Fettdepots beschränken. Zur holis­ti­schen Gewichts­re­duktion ist dieses Verfahren weniger geeignet, da lediglich in einzelnen Problem­zonen eine Fettre­duktion vorge­nommen wird.

Dieses Body-Contouring-Verfahren ist schmerzfrei, nicht-invasiv und ohne Genesungs­zeiten möglich. Daher können sich auch körperlich aktive und berufs­tätige Menschen der Behandlung unter­ziehen. Wie bei jeder Behandlung findet aller­dings zunächst ein ärztliches Vorge­spräch statt. Zur Behandlung selbst sollte bequeme Kleidung getragen werden.

Behandlung mit Kälte

Fettzellen reagieren von Natur aus empfindlich auf Kälte und können so zerstört werden, ohne dass die Haut oder umlie­gendes Gewebe verletzt wird. Die durch die Kälte abgestor­benen Fettzellen werden über den Stoff­wech­sel­prozess aus dem Körper abtrans­por­tiert.

Am Tag der Behandlung sollte man mindestens drei Liter Wasser trinken.

Abhängig vom Stoff­wechsel und der körper­lichen Verfassung der jewei­ligen Person ist mit Ergeb­nissen nach vier bis zwölf Wochen zu rechnen.

Behandlung & Kosten

Eigen­schaftBeschreibung
MethodeHydra- Derma­brasion, Peeling
Dauer30–45 Minuten
Wieder­holungje nach Bedarf
Anästhesiekeine
Kostenab 150 EUR
Vorbeh.keine
Nachbeh.Licht­schutz
Sozial aktivsofort
Arbeits­fähigsofort
Sportsofort
Ergebnisdauerhaft

Preise nach GOL