Vampir-Lifting

Das Vampir-Lifting ist ein beson­deres Verfahren zur Abschwä­chung von Falten im Gesicht, am Hals und am Dekolleté. Da es mit einem speziell herge­stelltem Eigen­blut­kon­zentrat arbeitet, ist es auch unter der Bezeichnung “Vampir-Lifting” bekannt, die an die Betei­ligung eines Blutsaugers denken lässt.

Körper­eigene Zellen

Für diese Form der Falten­be­handlung wird dem Patienten zunächst ein wenig Blut abgenommen und anschließend in einer spezi­ellen Zentrifuge aufbe­reitet. Dabei wird das plätt­chen­reiche Plasma (engl. “platelet-rich plasma” (PRP)) von anderen Blutbe­stand­teilen wie etwa den roten Blutkör­perchen getrennt.

In das Hautgewebe gegeben, soll das plätt­chen­reiche Plasma beim Vampir-Lifting bestimmte Wirkungen entfalten:

 

Funkti­ons­weise

In das Hautgewebe gegeben, soll das plätt­chen­reiche Plasma beim Vampir-Lifting bestimmte Wirkungen entfalten:

  • Ausschüttung elasti­zi­täts­för­dernder und straf­fender Wirkstoffe
  • Bildung von körper­ei­gener Hyaluron­säure, welche die Behand­lungs­region aufpolstern kann
  • Anregung wachs­tums­för­dernder Stamm­zellen zur Stimu­lierung der Hautre­ge­ne­ration

Das plätt­chen­reiche Plasma wird beim Vampir-Lifting meist mit besonders feinen Nädelchen in die Behand­lungszone einge­bracht (Micro­needling). Der physi­ka­lische Prozess des Needlings soll die Hautre­ge­ne­ration zusätzlich anregen. Da beim Vampir-Lifting ausschließlich körper­eigene Substanzen zum Einsatz kommen, sind Absto­ßungs­re­ak­tionen oder aller­gische Wirkungen in der Regel ausge­schlossen.

Anwen­dungs­be­reiche

Die Falten­un­ter­spritzung mit PRP wird an Gesicht, Hals und Dekolleté einge­setzt zur:

  • Haarausfall
  • Ausglättung von Falten
  • Hautstraffung
  • Aufpols­terung

    Die PRP-Behandlung (bezie­hungs­weise das Vampir-Lifting) wird gewöhnlich einzeln oder in Kombi­nation mit einem Laser-Skin-Resur­facing vorge­nommen.

    Behandlung & Kosten

    Eigen­schaftBeschreibung
    MethodeInjek­tionen von aufbe­rei­tetem, körper­ei­genem Blutplasma
    Dauer10–20 min.
    Wieder­holung1–3
    Abstand3–6 Monate
    Anästhesiekeine
    Kostenab 399,- EUR
    Vorbeh.keine
    Nachbeh.Low-Level Laser­the­rapie (LLLT)
    Sozial aktivsofort
    Arbeits­fähigsofort
    Sportsofort
    Anhaltendauerhaft

    Preise nach GOL